Obergünzburg im Allgäu

Auf einer Höhe von 737 Metern über dem Meeresspiegel und einer Fläche von 46,7 Quadratkilometern befindet sich im schwäbischen Landkreis Ostallgäu der Markt Obergünzburg im Allgäu mit seinen über 6000 Einwohnern.

Obergünzburg

Obergünsburg hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, die – auch wenn es nicht viele sind – Obergünsburg einen Besuch wert machen. Vor allem historisch Interessierte kommen in Obergünzburg auf ihre Kosten.

Zu den Sehenswürdigkeiten in Obergünzburg zählen einerseits der historische Marktplatz mit dem Mohrbrunnen. Desweiteren gibt es die Möglichkeit die St. Martin Kirche, die bereits im 15. Jahrhundert erbaut wurde zu besuchen.

Außerdem bietet es sich an bei einem Besuch in Obergünzburg das Südseemuseum zu besuchen.

Als letztes gibt es noch das Geotop Teufelsküche, wobei es sich um eine Hangrutschung handelt, die aus haushohen Felsblöcken besteht und während der letzten Eiszeit aus der Steilwand des Tales herausgebrochen und den Hang hinuntergerollt oder –gerutscht sind.

Auch, wenn es zugegebenerweise nicht sehr viele Attraktionen in Obergünzburg gibt, lohnt sich ein Besuch trotzdem, da der Markt mit sehr interessanten Attraktionen lockt.